Achtung: Fake + Zoll + Steuer bei Auslandskäufen!

  Abstimmungen (9) | Klicks (10021) | Kommentare (0)
Verfasst von dendan Show all records by this user (4)
01/30/12
Achtung: Fake + Zoll + Steuer bei Auslandskäufen!

ACHTUNG: Fake und Zoll als Überraschung nach Kauf aus dem Ausland! Zum Auktionsergebnis + Versandkosten kommen noch ca. 20 - 30% Kosten hinzu! - Warum?


Vorab eine Warnung:: Es gibt einige Internet Verkäufer, die gegen eine Zusatzgebühr Zollfreiheit versprechen, z.B. Verk. dofee. Das ist absoluter Humbug, ich möchte solchen Anbietern fast von vornherein betrügerische Absicht unterstellen!! Die Zollformalitäten entfallen KEINESFALLS durch diese Zusatzauktion, das ist rausgeschmissenes Geld! Aus diesem Anlaß hier ein bemerkenswertes Zitat aus den AGB des dofee, z. B. in Art. 2500648046663 (findet Ihr in der Mitte des Auktionsbildes, bitte im Fenster scrollen):

"Mit der Ersteigerung eines Artikels akzeptieren Sie meine folgenden AGB's:

Zahlung:
Die Bezahlung der Ware erfolgt durch Vorausüberweisung des Ersteigerungsbetrages plus der Versandkosten. Die gegebenenfalls anfallenden Bankgebühren und einfuhrgebühren sind vom Kunden zu tragen."

NEUERDINGS hat Verkäufer dofee die Einfuhrumsatzsteuerpflicht des Käufers in seine Autkion mit aufgenommen. Allerdings verschweigt er nach wie vor die Zollpflicht für Waren aus China, und: Auch die Zollabfertigung durch UPS kostet Geld; normalerweise ca. 40-50 Euro + ATLAS-Gebühren (Online-Zollabfertigung). Auch diese Gebühren wird Euch UPS bei der Anlieferung zusätzlich in Rechnung stellen.

Die gleiche Problematik gilt für Verkäufer "account wird nicht veröffentlich" der diverse angeblich originale Jack Wolfskin - Jacken und andere Markenartikel anbietet, und das alles versandkostenfrei bzw. jetzt 15,95 (sehr unglaubwürdig!) aus Hong Kong (!), er ist in England angemeldet (???). Und wieder das gleiche Lied: Zoll- und EUSt-Pflicht werden verschwiegen etc.etc... Auf Nachfrage hat "account wird nicht veröffentlich" angegeben, dass er die Jacken als Geschenk deklariert. Geschenke sind bei einem Warenwert für Zollzwecke bis EUR 45,- eingangsabgabenfrei, siehe Original-Zollseite zoll.de - suche Geschenk - Fragen bei Paketen aus dem Ausland. - Nachtrag: Die Zollverwaltung scheint diese Masche inzwischen gerafft zu haben: Seit November 2008 hagelt es bei "account wird nicht veröffentlich" schlechte und neutrale Bewertungen für Zollzahlungspflicht der Käufer: Es werden regelmäßig (je nach Einkaufspreis) Beträge von bis zu EUR 50,- genannt!

 

Nun zur Sache:

Bevor Ihr auf Artikel mit Standort in einem Nicht-EU-Land oder von einem ausländischen Verkäufer bietet, solltet Ihr unbedingt beachten:


1) Alle Einfuhren (Nicht-EU-Land) unterliegen dem Zollrecht. Das bedeutet:

=>  Ihr braucht für jeden Kauf aus einem Nicht-EU-Land eine (Handels-) Rechnung für Zollzwecke oder andere glaubwürdige Unterlage, z.B. Auktionsbestätigung Ebay mit Ergebnis.

=> Je nach Herkunftsland fällt zusätzlich zum Überweisungsbetrag Zoll an. Der Zollbetrag berechnet sich in % aus Warenwert lt. Rechnung + Transportkosten bis zur EU-Grenze.: Die Höhe des Zolls könnt Ihr dem Zolltarif entnehmen. Mehr Info: Siehe zoll.de - Suche "Zollwert", Schaltfläche "TARIC (Zolltarif)".

=> Je nach Herkunft der Ware können besondere Vereinbarungen zwischen Ländern/Ländergruppen und der EU gelten. Ob die Ware dann aber wirklich zollfrei ist, hängt von den richtigen Papieren ab. Mehr dazu: Siehe zoll.de - Suche "Präferenznachweis, Warenursprung und Präferenzen", Ursprungserklärung".

=> Es fällt regelmäßig Einfuhrumsatzsteuer  in Höhe der Mehrwertssteuer = 19% an, die Ihr ebenfalls gedanklich zum Auktionsergebnis hinzurechnen müßt. Der errechnete Zoll (s.o.) wird ebenfalls mitversteuert. Mehr dazu: Siehe zoll.de - Suche "Einfuhrumsatzsteuer Abgabenerhebung".

Bei privaten Postsendungen gibt es besondere Regelungen. Die 45€-Frei-Grenze gilt jedoch nur für entgeltlose Sendungen (Geschenke).

Auf Waren mit Wert bis 22 Euro fallen u.U. keine Zölle und Steuern an, siehe: zoll.de - Suche "Postverkehr/Versandhandel"

=> Jeder kennt das Problem mit Plagiaten (Fälschungen) von Markenartikeln. Es gibt außerdem noch weitere Verbote und Beschränkungen beim Import. Falls Euer Artikel von der Zollverwaltung beschlagnahmt wird, habt Ihr das Nachsehen. Den Schaden ersetzt Euch niemand. Siehe: zoll.de - Suche "VuB" oder "Verbote und Beschränkungen".

Bedenkt bitte: Insbesondere HiFi-Geräte, Handys, Kleidung etc. werden in einigen Ländern eifrig nachgebaut. Die Zollverwaltung wird den Artikel meist vom Hersteller selbst auf Echtheit prüfen lassen. Die Prüfung kostet auch Geld; und: falls es ein Nachbau ist, seid Ihr unter Umständen zusätzlich mit einer Strafe (Markenrecht) dabei! Ist es das Risiko wirklich wert? Siehe: zoll.de - Suche "Marke".

Garantieleistungen beim Kauf vom Händler im Ausland sind schwer zu einzutreiben! Wer bezahlt Euch z.B. den Transport zum Händler im Ausland und zurück? Bei geringpreisigen Artikeln übersteigt die Fracht Ruck-Zuck den Einkaufspreis! Und: Das Theater mit der Verzollung geht bei Ankunft von vorne los!

 

2) Käufe aus dem Nicht-EU-Land können eine unsichere Sache sein. Ein Kauf insbesondere von hochpreisigen Artikeln von Privatpersonen würde ich grundsätzlich nicht empfehlen.
Handelt Ihr mit einem gewerblichen Verkäufer aus einem Nicht-EU-Land, solltet Ihr unbedingt beachten:

=> Ihr müßt zum Abholen der Sendung beim Hauptzollamt Eure Handelsrechnung für Zollzwecke bwz. den Auktionsbeleg mitbringen. Von einem gewerblichen Verkäufer im Ausland kann man erwarten, daß er die Ware zutreffend im Zolltarif einordnen kann bzw. die Zolltarif-Nr. bzw. den HS-Code angibt. das erleichtert Euch unter zoll.de die voraussichtlichen Zölle und Steuern zu überschlagen.
=> Die Ware wird voraussichtlich beim zuständigen Hauptzollamt lagern, bis die fälligen Eingangsabgaben (Zoll und EUSt + evtl. Verbrauchssteuern) bezahlt sind.
Ausnahmen: Die Sendung ist z.B. als Geschenk oder unbegleitetes Reisegepäck deklariert und die Zollverwaltung merkt mit viel Glück nichts!
=> Ein ausländischer Händler auf deutscher Handelsplattform unterliegt unserem Recht, d.h. er müßte auf das Widerrufsrecht des Käufers hinweisen (Widerrufsbelehrung).
=> Ein gewerblicher Verkäufer sollte sein Impressum in der Auktion hinterlegt haben.
=> Die E-Mail-Adresse des gewerblichen Verkäufers wird im Normalfall den Firmennamen enthalten; gmx-, yahoo- oder sonstige E-Mail-Adressen bitte mit Argwohn betrachen!
=> Besondere Vorsicht ist geboten, wenn sich nach Auktionsende auf einmal der Zahlungsempfänger ändert und die Zahlung in ein Nicht-EU-Land transferiert werden soll:
=> Es fallen regelmäßig Überweisungsgebühren (bis zu 30 Euro) an und evtl. zusätzlich eine Gebühr für die Zollabfertigung/den Zollantrag.
=>
Falls der Verkäufer mit allen möglichen Argumenten jede Art der Zahlungssicherung (paypal, Treuhandservice etc.) verweigert, sollten die Alarmglocken schrillen!

Falls Ihr Euch vor dem Bieten lieber erkundigen wollt, könnt Ihr dies bei Eurem zuständigen Hauptzollamt, siehe: zoll.de - Schaltfläche "Zollinfocenter" und "Dienststellen".

Leider konnte ich hier die Original-links der Zollverwaltung (zoll.de) nicht zum Nachlesen hinterlegen, Ihr könnt Euch die Infos aber auf dem beschriebenem Wege (suche:..) selbst aufrufen.

 

Hier könnt Ihr direkt mit der Zollverwaltung Kontakt aufnehmen, falls Ihr Fragen habt:

Zoll-Infocenter
Friedrichsring 35
63069 Offenbach am Main
Telefon: 069/469976-00
Telefax: 069/469976-99

Info(at)zoll-infocenter.de

 

In dem Sinne: Erst schlau machen, dann bieten!

Ich wünsche Euch allen weiterhin ungetrübten und erfreulichen Handel im Internet (u.a. bei Ebay)!

Wenn Euch dieser Ratgeber gefallen hat, freue ich mich über eine positive Bewertung (links oben 5 Häckchen = Ausgezeichnet") ! Danke!



Schlagworte: Plagiat (4) , Fälschung (4) , Fake (4) , Auktionshaus (3) , Ebay (3) , Hood (2) , Vorschlag (2) , Absicherung (2) , China (1) , Zoll (1) , Ausland (1) , Steuer (1) , Auslandskäufen (1) , HongKong (1) , Türkei (1) , USA (1) , Zollamt (1) , Einfuhr Import (1) , Steuern (1) , Mehrwertsteuer (1) , MwSt (1)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

Filters

 
 

Top 20 Klicks